Filter
%
Matheiowetz: Schach-Analytik
SCHACHANALYTIK befasst sich mit der objektiven Bewertung von Spielstellungen und daraus gewonnenen theoretischen Kenntnissen für die Behandlung der darauf folgender Spielabläufe. Sie umfasst alle Vorgänge von der Eröffnung über das Mittelspiel bis zum Endspiel und erläutert die ständige Umwandlung mit wechselndem Wert der Elemente Raum, Kraft und Zeit. Hierbei wurden zahlreiche unklare Positionen geklärt und fehlerhafte Abwicklungen bereits publizierter Partiepositionen berichtigt.Die umfassende Darstellung schachlicher Vorgänge ist auf Spielpositionen, die aus der Ausgangsstellung hervorgehen, beschränkt und verzichtet auf konstruierte Ausnahmefälle. Sie ist nach substanziellen Erfordernissen geordnet und systematisch und übersichtlich gegliedert. Alle Bewertungen und Abfolgen unterliegen strengen erkenntnistheoretischen Bedingungen und basieren auf der exakten Bewertung der Steine und ihren Wirkungsgrad in der jeweiligen Position.Die behandelten Partiestellungen sind typisch für das jeweils behandelte Thema, wobei auch die historische Entwicklung beachtet wurde. SCHACHANALYTIK ist somit nicht nur ein Nachschlagewerk für geübte Schachspieler, sondern auch ein Lehr- und Handbuch für Übungsleiter in den Vereinen.   348 Seiten, gebunden, Joachim Beyer Verlag

9,95 €* 59,00 €* (83.14% gespart)
%
Mednis: Endspieltraining – nicht nur für Anfänger
Jeder Schachlehrer betont, wie wichtig das Training des Endspiels ist. Selbst starke Spieler zeigen Schwächen in dieser Spielphase, so beging 1951 David Bronstein im Kampf gegen Botwinnik im Abschluss empfindliche Fehler und wurde deshalb nicht Weltmeister. Gängige Bücher über Endspiele sind leider oft langweilig, weil sie bei Mattsetzungen und elementaren Endspielen beginnen, der Leser ahnt kaum, wie spannend es in der Schlussphase zugeht. Endspieltraining – nicht nur für Anfänger „erzählt“ dagegen Endspielwissen. Nicht trockenes Buchwissen, sondern Episoden aus der Praxis werden vorgeführt, und zwar so gekonnt, dass auch erfahrene Spieler viel daraus lernen werden. Großmeister Edmar Mednis schildert, welche Methoden zum Erfolg führen oder wie man in Bedrängnis auf Remis spielt. Der bekannte Autor versteht sich darauf, Endspielwissen verständlich zu vermitteln, wie die Erfolge seiner Bücher zeigen. Außer den nützlichsten Regeln für die unterschiedlichen Endspieltypen erfährt der Leser in den 34 Kapiteln auch etwas über Psychologie im Endspiel und darüber, wie man frühzeitig vorteilhafte Endspiele ansteuert. Das Werk entstand in Form einer Artikelserie, welche in deutscher Sprache zwischen 1991 und 1996 in der Zeitschrift Schach-Report/Deutsche Schachzeitung sowie im Schachspiegel  erschien. 226 Seiten, gebunden, Joachim Beyer Verlag

9,95 €* 19,80 €* (49.75% gespart)
%
NIC Yearbook 141 gebunden
Dezember 2021

9,95 €* 34,95 €* (71.53% gespart)
%
Zeller: Anti-Anti-Sizilianisch 1.e4 c5 2.c3 b6 - Mureys Gegengift
Der Sizilianisch-Spieler strebt nach einer gehaltvollen schöpferischen Auseinandersetzung und ist bereit, für spätere Konterchancen auch zeitweilig in die Defensive zu gehen. In den meisten Haupt- und Nebenvarianten funktioniert dieses Konzept recht gut, einzig die Alapin-Variante 2.c3 erweist sich als fast uneinnehmbare Bastion der Bürokraten am Schachbrett: In den viel zu übersichtlichen Stellungen er häl t Weiß eine risikolose In itiativ e, deren Ne utralisieru ng nur zu Verflachung und Remis führt - zu oft auch gegen nominell schwächere Gegner. Und genau hier setzt das "Gegengift“ an: Mit 2...b6 setzt Schwarz auf eine Dschungelstrategie, und mit Fortdauer des Kampfes werden die Positionen immer komplizierter statt - wie nach 2...d5 oder 2...Sf6 - immer einfacher. Wie schon bei "Sizilianisch im Geiste des Igels“ brilliert Zeller mit dem Aufspüren immer neuer Ressourcen in gefährdet scheinenden Stellungen; man kann sogar sagen, 2...b6 ist die Fortsetzung des Igelkonzepts anläßlich von 2.c3. Das vorliegende Buch beruht auf einem längeren Artikel desselben Autors in der Zeitschrift "Randspringer“ (1996). Die Idee selbst geht auf den legendären Jakob Murey zurück, einst Sekundant Kortschnojs bei dessen Feldzug gegen das Sowjetimperium und einer der kreativsten Köpfe in der GM-Riege. Heutzutage wendet, neben Zeller selbst, vor allem der junge israelische GM Artur Kogan dieses System mit großem Erfolg an. Nach dem erwähnten Sizilianisch im Geiste des Igels (2001) und Einblicke in die Meisterpraxis (2004) ist dies das dritte Buch des internationalen Meisters Frank Zeller im Schachverlag Kania. Die leichte Feder des vierfachen Meisters von Württemberg, bekannt aus seinen vielen Zeitschriftenartikeln, läßt auch dieses Werk zu einem lebendigen Genuß werden und bietet zudem einen authentischen Einblick in die Eröffnungswerkstatt eines Spitzenspielers.192 Seiten, gebunden, Verlag Kania

9,95 €* 17,51 €* (43.18% gespart)
%
Breutigam: 64 Monate auf 64 Feldern
Dieses Buch enthält eine Auswahl von Schachkolumnen, Reportagen und Partieanalysen, die zwischen September 1997 und Dezember 2002 veröffentlicht wurden. Was in diesen 64 Monaten auf und neben den 64 Feldern geschah, gelangt noch einmal in Erinne­rung. En passant erfahren Sie, beispielweise, wie Peter Leko mit dem "Sweschnikow-System" WM-Kandidat wurde, warum Garry Kasparow in seinem Ruheraum brüllte, wer der Chinesin Zhu Chen einen Liebesbrief schrieb oder wieso Stefan Kindermann tagelang unansprechbar durch seine Wohnung schlich. Kern des Buches sind über 150 Kombinationen, der aktuellen Turnierpraxis entnommen und als Trainingsaufgaben präsentiert - mal knifflig, mal leicht. Zudem finden Sie mehr als hundert interessante Partien, fast alle kommentiert.   Über den Autor: Martin Breutigam ist Internationaler Meister und von Beruf freier Sprotjournalist. Er schreibt für verschiedene Tageszeitungen (u.a. Süddeutsche Zeitung, Der Tagesspiegel, Weser-Kurier, Südkurier). Seit dem WM-Finale 1990 verfasste er über 1000 Artikel. Internationale Anerkennung verdiente sich Breutigam auch mit seinen Eröffnungs-CDs und als Buchautor. Seit Mitte der 80er Jahre spielt er in der Schachbundesliga, heute für die Bremer SG, früher für den Delmenhorster SK und Lasker-Steglitz Berlin.   Rezensionen "Ein erfrischend anderes Schachbuch." Hannoversche Allgemeine Zeitung "Bilanz: Sehr empfehlenswert." Bremer Nachrichten "Martin Breutigam kennt sich in der Szene aus, weiß, was hinter den Kulissen, neben den 64 Feldern passiert." Tagesspiegel "Das äußerst unterhaltsame und kurzweilige Buch befasst sich in den Episoden natürlich meist mit den Stars. Heitere Randgeschichten weiß Breutigam aber genauso gut zu erzählen." Hartmut Metz "Unterhaltsam, anregend, lesenswert." Andre Schulz, Chessbase.de "Das Buch ist eine moderne Schachchronik, die durch Breutigams unterhaltsamen und kenntnisreichen Stil nie langweilig wird." Harry Schaack, KARL

9,95 €* 22,80 €* (56.36% gespart)
%
NIC Yearbook 125 kartoniert
Dezember 2017

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
Burgess: Das Gambit-Buch der instruktiven Schachaufgaben
Verbessern Sie Ihr Schach mit 300 ausgesuchten Aufgaben   Das Lösen von Taktikaufgaben ist eine der wirksamsten Methoden, seine Spielstärke im Schach zu verbessern. In diesem praktischen Buch werden 300 Übungen vorgestellt, deren instruktive Punkte in den Lösungen beleuchtet werden.   Hier ist für jeden etwas dabei. Die ersten 64 Aufgaben basieren auf klaren taktischen Wendungen oder Schachmatts, wie zum Beispiel denjenigen, die in den Gambit-Bestsellern Papa, du bist schachmatt! und Schachtaktik für Kids erklärt werden. In der Praxis ist es außerordentlich wichtig, sich zäh zu verteidigen und nach Chancen zum Gegenangriff zu suchen - dieses Buch enthält sowohl ein innovatives Kapitel, das sich mit diesen selten behandelten Themen befasst, als auch Endspielaufgaben und Übungen, bei denen der Leser entscheiden muss, wie er einen Angriff zum krönenden Abschluss bringt.   In späteren Kapiteln wird die Fähigkeit entwickelt, schwierige Entscheidungen am Schachbrett zu treffen. Angreifen, opfern, Material nehmen, verteidigen oder vereinfachen - Sie entscheiden! Prinzipien und Richtlinien werden hervorgehoben, aber auch die häufigsten Fehlerquellen. Im letzten Abschnitt, der sich sogar für sehr gute Spieler als harte Nuss erweisen wird, muss sich der Leser mit der ganzen Komplexität des modernen Schachs auseinandersetzen, wobei ihm aber einige nützliche Tipps mitgegeben werden.   Gambit Publications veröffentlicht seit 1998 hochwertige innovative Schachbücher und hat in mehreren Ländern zahlreiche Auszeichnungen gewonnen. Fidemeister Graham Burgess ist Gambits Chefredakteur und einer der Gründer der Firma. Er hat mehr als zwanzig Bücher geschrieben und hält den Weltrekord im Marathon-Blitzschach. Er lebt in Minnesota, USA. Hinweis zum Zustand des Buches:Das kann Buch Lagerspuren aufweisen, wie z.B. Verfärbungen, leichte Stoßkanten oder Schmutzspuren. Dies wurde bei der Preisauszeichnung berücksichtigt und stellt deshalb keinen Reklamationsgrund dar. Wir bitten dies zu berücksichtigen. Vielen Dank. 160 Seiten, kartoniert, Verlag Gambit

9,95 €* 14,95 €* (33.44% gespart)
%
NIC Yearbook 117 kartoniert
Dezember 2015

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
NIC Yearbook 113 kartoniert
Dezember 2014

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
NIC Yearbook 112 kartoniert
September 2014

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
NIC Yearbook 111 kartoniert
Juni 2014

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
NIC Yearbook 108 gebunden
September 2013

9,95 €* 34,95 €* (71.53% gespart)
%
NIC Yearbook 107 kartoniert
Juli 2013

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
NIC Yearbook 104 kartoniert
September 2012

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
NIC Yearbook 101 kartoniert
Dezember 2011

9,95 €* 29,95 €* (66.78% gespart)
%
Gutman: 4...Dh4 in der Schottischen Partie
Wilhelm Steinitz und sein System"Das Leben selbst trtt einen Schritt zurück und schaut verwundert auf die Formen" Iossif Brodskij Ich habe versucht, das Kolorit der "Goldenen Zeiten", die Ideen eines Steinitz, Tschigorin, Lasker und Tarrasch, um nur einige zu nennen, mit der "Moderne" zu verbinden. Meine Ausführungen bewegen den Leser zum eigenen Mitdenken. Wenn er dadurch - bewußt oder auch unbewußt - seine Spielstärke steigert, hat mein Buch sein Ziel erreicht. 216 Seiten, kartoniert, Eigenverlag Hinweis zum Zustand des Buches:II. Wahl. Das kann Buch Lagerspuren aufweisen, wie z.B. Verfärbungen, leichte Stoßkanten oder Schmutzspuren. Dies wurde bei der Preisauszeichnung berücksichtigt und stellt deshalb keinen Reklamationsgrund dar. Wir bitten dies zu berücksichtigen. Vielen Dank!

9,95 €* 17,51 €* (43.18% gespart)
%
NIC Yearbook 38 gebunden
1995

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)
%
NIC Yearbook 25 gebunden
1992

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)
%
NIC Yearbook 22 gebunden
1991

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)
Hergert: Die O´Kelly-Verteidigung im Blackmar-Diemer-Gambit
Inhaltsverzeichnis O'Kelly-Verteidigung: 1.d4 d5 2.e4 dxe4 3.Sc3 Sf6 4.f3 c6 Vorwort 1. Variante 5.Lc4 1. Untervariante 5.Lc4 exf3 6.Sxf3 Lf5 7.Se5 e6 8.0-0 Lg6 2. Untervariante 5.Lc4 exf3 6.Sxf3 Lf5 7.Se5 e6 8.0-0 Lxc2 3. Untervariante 5.Lc4 exf3 6.Sxf3 Lf5, weiße Aufbauten ohne Se5 ´nebst 0-0 4. Untervariante 5.Lc4 exf3 6.Sxf3, Schwarz unterläßt Lf5 5. Untervariante 5.Lc4, Schwarz verzichtet auf exf3 2. Variante 5.Lf4 3. Variante 5.Le3 1. Untervariante 2. Untervariante 4. Variante 5.Lg5 1. Untervariante 2. Untervariante 3. Untervariante 4. Untervariante 5. Variante 5.fxe4 1. Untervariante 5.fxe4 e5 6.Sf3 exd4 7.Dxd4 Dxd4 2. Untervariante 5.fxe4 e5 6.Sf3 exd4 7.Dxd4 Sbd7 3. Untervariante 5.fxe4 e5 6.Sf3 exd4 7.Sxd4 Lb4 8.Lc4 4. Untervariante 5. Untervariante 6. Untervariante 7. Untervariante 8. Untervariante 9. Untervariante 5.fxe4 e5 6.dxe5/6.d5 6. Variante 5.Sxe4 1. Untervariante 5.Sxe4 Lf5 6.Dxf6+ 2. Untervariante 5.Sxe4 Lf5 6.Sg3 3. Untervariante 5.Sxe4 Sxe4 4. Untervariante 5.Sxe4 Rest 66 Seiten, kartoniert, Verlag Mädler

9,95 €*
%
NIC Yearbook 19 gebunden
1991

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)
%
NIC Yearbook 13 gebunden
1989

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)
%
NIC Yearbook 12 gebunden
1989

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)
%
LeMoir: Grundlegende Opferwendungen im Schach
 Opfer sind aus dem Schach nicht wegzudenken. Wer niemals ein Opfer erwägt, wird unzählige Gelegenheiten verpassen und viel versprechende Stellungen ein ums andere Mal nicht zum Sieg führen können. Wer die Opfermöglichkeiten seines Gegners nicht würdigt, wird die Gefahrenzeichen nicht erkennen und nur allzu oft eine Königsjagd über sich ergehen lassen müssen. In diesem einzigartigen Buch untersucht der beliebte Autor David LeMoir tiefschürfend die wichtigsten Standardopferideen. Er zählt aber nicht nur die verschiedenen Möglichkeiten auf und führt Beispiele dafür an, sondern diskutiert auch die möglichen Fortsetzungen nach dem Opfer, die Möglichkeiten des Verteidigers und die positionellen Faktoren, die Anhaltspunkte für die Korrektheit oder Inkorrektheit des Opfers liefern können. Viele wichtige Stellungstypen kann man nur dann gut behandeln, wenn man die möglichen thematischen Opfer versteht. Die in diesem Buch abgehandelten Opferideen sind für einige sehr populäre Eröffnungssysteme von entscheidender Bedeutung. In der Tat gibt es nur wenige Partien, in denen nicht das eine oder andere dieser Opfer relevant ist. David LeMoir ist ein erfahrener Schachspieler und Autor. Bei der westenglischen Meisterschaft war er zweimal Sieger und viermal Zweiter. Im Jahr 2000 gewann er die Meisterschaft der Grafschaft Norfolk. Als erfolgreicher Wirtschaftsberater hat er aus seiner durch das Schachspiel geschulten strategischen Weitsicht und Entschlusskraft großen Nutzen gezogen. Er hat sich einen Namen als Autor von Schachbüchern gemacht, in denen wichtige praktische Themen im Klartext erläutert werden. Dies ist sein drittes Schachbuch. Hinweis zum Zustand des Buches:Das kann Buch Lagerspuren aufweisen, wie z.B. Verfärbungen, leichte Stoßkanten oder Schmutzspuren. Dies wurde bei der Preisauszeichnung berücksichtigt und stellt deshalb keinen Reklamationsgrund dar. Wir bitten dies zu berücksichtigen. Vielen Dank.256 Seiten, Verlag Gambit 2005

9,95 €* 25,95 €* (61.66% gespart)