Filter
%
Rasuwajew & Mazukewitsch: Gambits - richtig gespielt
Gambit-Eröffnungen bieten seit Jahrhunderten ein Experimentierfeld für unternehmungslustige und wagemutige Spieler, die bereit sind, in der Anfangsphase der Partie materielle Zugeständnisse zu machen, um dafür einen wie immer gearteten positionellen Vorteil einzutauschen. Auch wenn manche Gambits den Höhepunkt ihrer Popularität lange überschritten haben und die meisten aufgrund verbesserter Verteidigungstechnik keine Schrecken mehr in den Turniersälen verbreiten, so haben doch einige nicht an Aktualität eingebüßt, und erfindungsreiche Meister werden nicht müde, neue Gambits zu kreieren und praktisch zu erproben.Der vorliegende Band des russischen Autorengespanns ist in zwei Teile gegliedert. Der erste gibt in alphabetischer Reihung einen Überblick über nahezu alle bekannten Gambits, jedes wird mit einer knappen Zusammenfassung inklusive ein bis zwei Kurzpartien vorgestellt. Dieser Teil, der lexikalischen Charakter trägt, wird als Nachschlage- und Orientierungswerk nützliche Dienste leisten. Der zweite Teil behandelt eine Reihe von modernen Gambitideen, die in zeitgenössischen Turnieren eingesetzt wurden. Hier wird der Leser auf ausführliche Analysen der Autoren treffen, die ihm eine tiefere Auseinandersetzung mit der Theorie dieser Eröffnungen gestatten. Die aktuelle Zweitauflage des Buchs wurde von Uwe Bekemann überarbeitet und ergänzt.Juri S. Rasuwajew (1945-2012) war ein bekannter russischer Schach-Großmeister (GM seit 1976), Theoretiker, Trainer und Autor. Insbesondere in den 1980er Jahren bestritt er eine Reihe von Turnieren in Deutschland und spielte auch in der Schach-Bundesliga. Er erzielte 4 Remisen gegen Robert Hübner beim Match „UdSSR – Rest der Welt“ in London 1984. Anatoli Mazukewitsch (*1938, Smolensk) ist ein russischer Schachmeister, Journalist und Autor, der mehr als 50 Schachbücher verfasste, wovon etliche auch in deutscher Übersetzung erschienen sind.   160 Seiten, gebunden, Joachim Beyer Verlag       Rezension:   "Wenn Sie gewinnen wollen, fürchten Sie sich nicht, das Gleichgewicht zu zerstören. Mehr noch, lernen Sie, es zu tun!", Michail Tal.Das Buch des russischen Autorenduos aus dem Beyer-Verlag wurde durch den Nationalen Fernschach-Meister (Bronze) Uwe Bekemann für diese 2. Auflage überarbeitet und aktualisiert und kommt in gewohnt guter Aufmachung und Übersichtlichkeit als Hardcover-Ausgabe daher. Der Textanteil ist in allen Kapiteln recht hoch, sodass man mit den Partien und Analysen nicht allein gelassen wird.Gegliedert ist das Buch in zwei unterschiedliche Teile. Der 1. Teil "Enzyklopädie der Gambits" beinhaltet 57 Gambits, die alphabetisch geordnet sind; von Albins Gegengambit bis zum Wolgagambit. In Wirklichkeit sind es 56, da das Lwow-Gambit auch als Tennison-Gambit ein zusätzliches Kapitel erhielt. Jedes Gambit wird mit 1-2 Kurzpartien und einer knappen historischen Einführung dargestellt; aufgelockert durch ein Bild/Zeichnung des Namensgebers. Kurzschlüsse statt Hauptvarianten kennzeichnen die Partien, von denen viele bereits nach ca. 10 Zügen ihr taktisches Ende finden.Im 2. Teil "Moderne Gambitideen" (Seite 82-159) werden 14 weitere Gambits vorgestellt. Der Aljechin-Chatard-Angriff in der Französischen Verteidigung, das Estrin-Gambit (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.d4), das Rubinstein-Gambit (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Sc3 Sf6 4.Lb5 Sd4), das Marshall-Gambit in der Spanischen Eröffnung und das Rasuwajew-Gambit (hierbei wird der weiße h-Bauer in einer Variante des Damengambits geopfert) werden dabei am ausführlichsten besprochen. Diese sind gut strukturiert aufgemacht und der historische Werdegang wird an Hand von spannenden und hochwertigen Partien und Analysen bis zum aktuellen Theoriestand dargestellt. Der Verlauf einiger Partien gipfelt in überraschenden Damenopfern.Fazit: Bei ca. 160 bekannten Gambits fehlen m.E. doch ein paar, um den 1. Teil als enzyklopädisch zu bezeichnen. Trotzdem kann der Gambit-Neuling einen Einblick und ein Gefühl für die Gefährlichkeit der dargestellten Eröffnungen bekommen.Vor allem die fünf ausführlicher behandelten Gambits aus Teil 2 machen Lust darauf diese Eröffnungen in Turnierpartien auszuprobieren. So macht Schach Spaß und Glanzpartien scheinen in der Luft zu liegen.Weniger ist manchmal mehr. IMHO würde ich lieber auf verschiedene Gambits aus Teil 1 verzichten, zu Gunsten von mehr ausführlicheren in Teil 2.   CM Manfred Herbold, Juni 2015

13,95 €* 19,80 €* (29.55% gespart)
%
Sadler: Die Eurochess Schachschule
Schachgroßmeister Matthew Sadler gibt Antworten auf die drei wichtigsten Fragen des Schacheinsteigers: Welche Eröffnungen soll ich spielen? Wie lerne ich taktische Möglichkeiten erkennen? Was muss ich über das Endspiel wissen?   Inhaltsverzeichnis   1.    Die Eröffnung: Allgemeine Prinzipien  2.    Das Mittelspiel: Allgemeine Prinzipien  3.    Mittelspieltaktik  4.    Endspielgrundlagen  5.    Aufbau eines Eröffnungsrepertoires  6.    Los geht's!  7.    Das Mittelspiel: Angriffsspiel  8.    Das Mittelspiel: Positionelles Spiel  9.    Das Endspiel spielen10.    Training und Gedanken für die Zukunft11.    Lösungen der Aufgaben. 174 Seiten, kartoniert, Verlag Everyman

13,95 €* 23,00 €* (39.35% gespart)
%
Brauer: Spanisch a` la Fischer
Der Ex-Weltmeister Bobby Fischer hatte eine Lieblingseröffnung: Spanisch. In diesem Buch sind alle seine Spanisch-Partien mit Weiß und auch mit Schwarz ausführlich kommentiert. Eine Kurzbiogrphie von Bobby Fischer finden Sie auf der Rückseite des Buches (siehe Bilder). 198 Seiten, kartoniert, Verlag Weltschach

13,95 €* 19,80 €* (29.55% gespart)
%
Lapschun & Conticello: Sokolski für Schwarz und Weiß
Schockieren Sie Ihren Gegner mit dem Orang-Utan       Erschrecken Sie Ihre Kontrahenten mit 1. b4 und lassen Sie Ihren b-Bauern wie einen Orang-Utan ins schwarze Geäst klettern! Mit Sokolski, der diese ausgefallene Eröffnung geprägt hat, starten Sie eine spannende und kreative Partie, die Ihr Gegner so schnell nicht vergisst.   Diese Eröffnung wurde bisher vernachlässigt ... bis jetzt! Juri Lapschun und Nick Conticello werfen einen genauen Blick auf die zahlreichen Varianten des Eröffnungszuges 1. b4 und zeigen für beide Seiten sehr anschaulich Sokolskis zentrale Ideen. Sie liefern mit diesem wegweisenden Eröffnungsbuch eine Art "Orang-Utan-Generalschlüssel": Ihr Schachgegner wird gute Nerven brauchen, wenn Sie ihn damit konfrontieren.       187 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Jones: Geheimnisse des Grand-Prix-Angriffs
Gawain Jones ist einer der neuen "Jungen Wilden" im Schach: Mit vier Jahren der erste Kontakt zum Schach, mit sechs schon die ersten Turnierpartien und mit neun - das hat es noch nie gegeben - besiegt Gawain Jones den ersten Internationalen Meister. Mit 19 holt Gawain Jones am 1. Brett die Silbermedaille bei den Europäischen Klubmeisterschaften. Mit 20 hat er sein Debüt in der englischen Nationalmannschaft und zählt zu den Top-GMs von England. Mit 21 tritt Gawain Jones in den Kreis der renommierten Everyman Chess-Autoren ein: Schon sein erstes Buch "Geheimnisse des Grand-Prix-Angriffs" erscheint im selben Jahr in deutscher und englischer Sprache.Überrollen Sie also demnächst mit den "Jungen Wilden" Ihre Schachgegner: Der Grand-Prix-Angriff ist eine mega-aggressive Eröffnung gegen den Sizilianer. Er führt zu einer scharfen Attacke auf den schwarzen König - frech und direkt, ohne positionelle Umwege, ganz im Stil der "Jungen Wilden". 188 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Vigus: Pirc für Schwarz und Weiß
Die Pirc-Verteidigung ist ein wirkungsvoller und ambitionierter Konter auf den klassischen Eröffnungszug 1. e4. Die Philosophie von Schwarz gründet darauf, dem Weißen ein großes und beeindruckendes Bauernzentrum zu über­lassen, nur um es dann mit Angriffen von Figuren oder Bauern wieder zu Fall zu bringen. Gelingt dies, kann das Resultat sehr spektakulär sein, aber natürlich birgt eine solche Spielweise auch erhebliche Risiken. Spielt Schwarz nicht genau, läuft er Gefahr, im Zentrum schlicht überrannt zu werden. Dieser provokante Ansatz hat eine Anzahl von Anhängern unter Großmeistern mit kompromissloser Spielweise, wie dem früheren sowjetischen Landes­meister Alexander Beliavsky oder auch Mikhail Gurevich. Mit diesem umfangreichen Leitfaden legt der Eröffnungsspezialist James Vigus eine aktuelle Untersuchung der Pirc-Verteidigung mit ihren zahlreichen Vari­anten vor. Basierend auf seiner großen Erfahrung mit dieser Eröffnung unter­sucht Vigus die traditionellen Hauptvarianten, die modernen Alternativen und die trickreichen Nebenvarianten, wobei er ein besonderes Augenmerk auf die charakteristischen taktischen und positionellen Ideen beider Seiten legt. Nach dem Studium dieses Buches wird der Leser in der Lage sein, diese Eröff­nung sowohl mit Weiß als auch Schwarz selbstbewusst zu spielen. umfassende Übersicht einer dynamischen Eröffnung geschrieben von einem Experten der Pirc-Verteidigung ideal für Vereins- oder Turnierspieler   364 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Palliser: Geheimnisse des offensiven Damenbauern
Wollen Sie mit 1.d4 angreifen? Dann sind Sie hier genau richtig! Richard Palliser analysiert drei der gefährlichsten Angriffsformationen, die Weiß mit 1. d4 zur Verfügung stehen. Insbesondere im Vereinsschach haben die oben genannten Eröffnungen beträchtlich an Bedeutung hinzugewonnen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Systeme wie der "Tarzan-Angriff" im Barry bewegen sich jenseits der üblichen Theorie, sind leicht zu erlernen und ermöglichen zudem verheerende Attacken auf den schwarzen König. Mit diesem Buch wird es Ihnen leichtfallen, sich ein neues Eröffnungsrepertoire zu erarbeiten. Die für STARTING OUT-Bücher so typischen Symbole kennzeichnen Tipps, Hinweise und Warnungen. Schnell erkennen Sie damit entscheidende Ideen, taktische Tricks und positionelle Schlüsselprinzipien. Als Autor ist der Internationale Meister Richard Palliser durch innovative Publikationen wie z.B. "Colle Geheimnisse" (STARTING OUT) oder "Benoni und Benkö" und "Flankeneröffnungen" (aus der Reihe "Gefährliche Waffen") ein regelmäßiger Gast in den Bestsellerlisten für Schachliteratur. Auch als Turnierspieler hat Palliser zahlreiche beeindruckende Erfolge vorzuweisen. So erspielte er sich bei den Britischen Schnellschach-Meisterschaften des Jahres 2006 den geteilten ersten Platz.   304 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Palliser, Emms, Ward, Jones: Gefährliche Waffen Benoni und Benkö
Vorsicht beim Öffnen dieses Schachbuchs: Sie stoßen auf einen Giftschrank! Vier hochkarätige Eröffnungsexperten haben sich in der Verlagsabteilung für "Gefährliche Waffen" verschanzt und dort brandgefährliche Varianten wie "Nieder mit der Schlange!" entwickelt. Insgesamt stehen nunmehr 14 Giftampullen zum Themenkomplex Benoni und Wolga-Benkö-Gambit zur sofortigen Anwendung bereit. Nach der Lektüre werden Sie selbstbewusst auf Ihren Gegner warten, ganz egal, ob er nun die weißen oder die schwarzen Figuren hat. Sollte Ihr Schachfreund am Anfang erstaunlich gut mithalten können, wenden Sie einfach eine der angebotenen trickreichen Überleitungen an. Mit diesen können Sie ihn in Gefilde hineinlocken in denen er sich nicht auskennt, oder gleich in ein völlig anderes Eröffnungssystem wechseln. Schnell werden Sie merken, dass er das vorliegende Buch noch nicht gelesen hat. Und wenn doch? Nichts anmerken lassen und gelegentlich lässig Remis anbieten.   Die Großmeister John Emms und Chris Ward sowie der Internationale Meister Richard Palliser sind hoch angesehene Autoren, die gemeinsam mehr als vierzig Schachbücher veröffentlicht haben. Gawain Jones gehört zu den jüngsten und talentiertesten Großmeistern Großbritanniens.   302 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Palliser: Colle Geheimnisse
  Die Colle-Eröffnung könnte Ihre Lieblingsvariante werden. Colle gilt als solides, zuverlässiges Entwicklungssystem und ist leicht zu erlernen. Als Collespieler kommen Sie zu einem spannenden Mittelspiel mit nachfolgend heftigen Angriff auf den schwarzen König. Schacheinsteiger und Klubspieler erzielten mit dem Colle-Repertoire immer wieder überraschende Erfolge gegen spielstärkere Gegner. Diese Eröffnung wird auch auf Großmeisterebene gerne gespielt. Als einer der bekanntesten Colle-Anhänger gilt Artur Jussupow. Das vorliegende Werk ist die deutsche Ausgabe der international renommierten englischen STARTING OUT-Serie. Zahlreiche Tipps, Hinweise und vor allem die markanten Warnungen helfen Ihnen beim Einstieg in diese bekannte Schacheröffnung. Sie finden so schnell zu den Colle Geheimnissen. Der bekannte Schachautor und Internationale Meister Richard Palliser erreichte viele Turniererfolge. 2006 wurde er Britischer Schnellschachmeister. Als Autor und Mitherausgeber hat Palliser zahlreiche Titel bei Everyman Chess veröffentlicht. 269 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Palliser, Kosten, Vigus: Gefährliche Waffen Flankeneröffnungen
Unsere Autoren waren diesmal verdächtig lange in der Giftküche. Herausgekommen ist ein besonders ungenießbares Gebräu, vor dem wir nur warnen können! Wenn Sie dieses neue Giftwaffenarsenal als weißer Angriffsspieler nach den Eröffnungszügen 1. c4, 1. f4 oder 1. Sf3 wirklich anwenden, werden Sie zwar alles plattmachen, aber bald keine Freunde mehr haben. Natürlich sind Sie souverän genug, um Ihren Schachfreunden Einblicke in die zwölf Kapitel dieses Buches zu gewähren. So zeigen Sie ihnen das Kasparow-Gambit oder Kramers Gambit, weisen ein in "Desaster auf den schwarzen Feldern" und demonstrieren das aggressive Potenzial des "mächtigen Mikenas" und den "verbesserten Löwenthal". Aber warum halten Sie den "Eisbären" des dänischen GMs Henrik Danielsen zurück? Ach so, viel zu gefährlich. Muss im Käfig bleiben! Wir verstehen. Richard Palliser, Tony Kosten und James Vigus sind hoch angesehene Autoren. Dr. Vigus hat mit "Pirc für Schwarz und Weiß" und "Slawisch für Schwarz und Weiß" zwei Standardwerke der Eröffnungsliteratur vorgelegt. 267 Seiten, gebunden, Verlag Everyman

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Emms: Geheimnisse des Königsindischen Angriffs
Der königsindische Angriff  war ein dauerhafter Favorit im Eröffnungsrepertoire des legendären Bobby Fischer und in letzter Zeit wurde er mit großem Erfolg von Weltklassegroßmeistern wie Alexander Morosewitsch angewandt. Der berühmte Schachtrainer Mark Dworetski betrachtet den königsindischen Angriff als perfekte Waffe, um darauf ein Eröffnungsrepertoire aufzubauen. Sein großer Vorteil gegenüber anderen Eröffnungen besteht darin, dass dies ein thematisches System ist, das gegen viele verschiedene Varianten angewandt werden kann, wobei es vor allem auf das Verständnis der Ideen und nicht auf das trockene Erinnern von Zügen ankommt. Der königsindische Angriff führt zu reichhaltigen Mittelspielstellungen, die voll dynamischer Möglichkeiten für beide Seiten sind.   In diesem leicht zugänglichen Ratgeber kehrt John Emms, ein großer Kenner des königsindischen Angriffs, zu dessen Grundlagen zurück und untersucht die grundlegenden Prinzipien des königsindischen Angriffs und seiner vielen Abspiele. Das ganze Buch hindurch gibt es zahlreiche Hinweise, Tipps und Warnungen, um dem aufstrebenden Spieler zu helfen, während die Schlüsselstrategien, Ideen und taktischen Tricks für beide Seiten klar erläutert werden. Gebrauchsfreundliches Design, das dem Leser hilft, Ideen zu verstehen Konzentriert sich auf die Schlüsselprinzipien des königsindischen Angriffs Ideal für den aufstrebenden Spieler     208 Seiten, kartoniert, Verlag Everyman    

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
%
Federau, Bachmann & Seidel: Dame gegen zwei Türme
in Mittelspiel und Endspiel   136 Seiten, gebunden

13,95 €* 22,00 €* (36.59% gespart)
%
Daniel: Alexander Aljechin - Biografie des 4. Schachweltmeisters
Alexander Aljechin (1892–1946), der 4. Schachweltmeister, hat ein Leben voller Höhen und Tiefen durchlebt. Geboren als wohlhabender russischer Aristokrat, verlor er durch die Oktoberrevolution Hab und Gut und suchte – von brennendem Ehrgeiz getrieben – sein Heil auf den 64 Feldern des Schachbretts, wo er schon früh eine außergewöhnliche Begabung zeigte. Seine Genialität entlud sich in zahllosen brillanten Partien und glanzvollen – aber positionell untermauerten – Kombinationen, bis heute zählt er zu den überragenden Angriffsspielern der Schachgeschichte. Aber auch durch seine Kommentierungskunst hat er nachhaltige Zeichen gesetzt, seine Partiesammlungen und Turnierbücher bieten eine zu seiner Zeit erstaunliche Fülle an Analysen, die selbst heutige Leser noch zu faszinieren vermögen. Seinem schachlichen Genie stehen die menschlichen Schwächen gegenüber, er galt als egozentrisch und jähzornig, entwickelte eine verhängnisvolle Neigung zu Alkohol und Nikotin, und er kollaborierte mit den Nazis. Von der Schachwelt geächtet, starb er krank, verarmt und einsam in einem portugiesischen Seebad. Der Autor skizziert in diesem Buch die Vita dieser widersprüchlichen und schillernden Persönlichkeit, deren schachliche Leistungen die Zeiten zweifellos überdauern werden. 1. Auflage 2012, 128 Seiten, gebunden

13,95 €* 24,80 €* (43.75% gespart)
%
Kohlmeyer: Weltmeister lehren Schach
Weltmeister haben einen reichhaltigen Erfahrungsschatz. Sie beherrschen nicht nur die Theorie, sondern auch auf dem Gebiet der Psychologie können sie jedem Schachfreund eine Menge beibringen. Das fand in der Literatur bisher wenig Aufmerksamkeit.Schachweltmeister berichten in diesem Buch, wie sie sich auf Turniere vorbereiten, was sie während eines Wettkampfes erleben und wie sich ihr Tagesablauf gestaltet. Viele der zahlreichen Glanzpartien werden von den Champions selbst kommentiert.Die Beiträge von Steinitz, Lasker, Capablanca, Aljechin, Euwe, Botwinnik, Smyslow, Tal, Petrosjan, Spasski, Fischer, Karpow, Kasparow, Kramnik, Anand, Khalifman, Ponomarjow, Kasimdschanow und Topalow bieten Schachfreunden jeder Spielstärke viel Erfahrung, Erkenntnisgewinn und praktische Hinweise.   Mit beigelegter CD-ROM und vielen Partien von Steinitz bis Ponomarjow im CBH- CBF- und PGN-Format.   304 Seiten, gebunden, Joachim Beyer Verlag    

13,95 €* 29,80 €* (53.19% gespart)
Adzic: Accentus Young Masters Bad Ragaz 2016
Vom 4. bis 15. April 2016 fand in Bad Ragaz das Schachturnier "Accentus Young Masters" statt. Der ausgezeichnete Kampfgeist der zehn jungen Spieler prägte dieses Turnier auf besondere Weise. Nur 9 der 45 Partien endeten unentschieden. Dies ist nicht nur in der Geschichte des Schweizer Schachs rekordverdächtig. Remis. Entschuldigung, aber was ist das? Jede Schachpartie wird mit einem Remis enden, wenn Schwarz und Weiß die besten Züge spielen - das hat schon am Ende des 19. Jahrhunderts der legendäre Wilhelm Steinitz behauptet. Viel später hat auch Bobby Fischer diese Ansicht vertreten. Die Widerlegeung dieser Meinung erfolgte in Bad Ragaz. Was ist am Accentus Young Masters vom 5. bis 14. April 2016 passiert? In 45 gespielten Partien gab es nur in 7 Partien keinen Sieger sondern "nur" ein Remis! Bedeutet das, dass die 10 jungen Schachspieler schlecht gespielt haben? Nein, auf keinen Fall. Es war das Ergebnis des ritterlichen Kampfes "ohne Furcht und Tadel"! Das ist wirklich eine Seltenheit auf diesem Spielniveau. Das Accentus Young Masters 2016 wies eine durchschnittliche Elo-Zahl von 2476 Punkten und die FIDE-Kategorie 10 auf. Eine Remisquote von nur 15 % ist rekordverdächtig in der Schachgeschichte. Im Buch, das Sie lesen, sind alle Partien des Turniers publiziert. Viele wurden von den Teilnehmern selbst kommentiert. Sie werden sie durch die Interviews mit den jungen Akteuren in der attraktiven schweizerischen Stadt Bad Ragaz näher kennen lernen. Der Altersdurchschnitt der 10 Teilnehmern lag bei knapp über 23 Jahren! Wer sind diese großen Schachtalente, welche Erfolge haben sie bereits erreicht, mit was beschäftigen sie sich noch außer Schach, warum wurden sie zum Accentus Young Masters 2016 eingeladen? Teilnehmer: Imre Héra Georg Fröwis Banjamin Gledura Noel Studer Adrian Demuth Matthias Blübaum Alexandre Vuilleumier Gabriel Gähwiler Vincent Keymer Alle Partien, teilweise kommentiert, viele Fotos, Spielerporträts aller Teilnehmer 96 Seiten, kartoniert, Verlag Helvetia

13,95 €*
%
Beim: Schachtaktik richtig berechnen
Im Schachkampf stehen die Denkmethoden im Mittelpunkt, aber dennoch bemühen sich die wenigsten Spieler bewusst darum, ihre Berechnungsfähigkeiten zu verbessern. In vielen der vorangegangenen Werke über dieses Thema sind idealisierte Modelle präsentiert worden, die nur begrenzte Relevanz zum hektischen Treiben des praktischen Schachs haben oder ansonsten nur wenig mehr als Vorschläge für den Einzelfall zur Verfügung stellen.   Der erfahrene Trainer Valeri Beim findet einen Mittelweg und erklärt, wie man Intuition und Logik zusammen nutzt, um taktische Probleme auf eine methodische Weise zu lösen. Er gibt außerdem Empfehlungen, wann es besser ist, „wie eine Maschine” zu denken und wann man sich auf eine intuitive Einschätzung verlassen soll.   Valeri Beim ist Großmeister und lebt in Österreich. Er hat zahlreiche Turniere gewonnen und spielt sowohl in der österreichischen als auch in der deutschen Liga. Viele Jahre lang war er der führende Trainer an der Schachschule in Odessa, und er war außerdem der Trainer der israelischen Nationalmannschaft. Er hat sich einen Namen als ein Autor für benutzerfreundliche Lehrbücher gemacht. Dies ist sein fünftes Schachbuch für Gambit.   191 Seiten, kartoniert, Verlag Gambit

13,95 €* 22,50 €* (38% gespart)
Chandler: Schachtaktik für Kids
Schachbegeisterte aller Altersklassen und Spielstärken werden an diesem lehrreichen Buch ihre helle Freude haben. Auf einfache, leicht verständliche Art wird erklärt, wie man seinen Gegner mit häufig vorkommenden taktischen Motiven austricksen kann. Die als Beispiele gewählten Stellungen, die allesamt aus tatsächlich gespielten Partien stammen, zeigen die 50 taktischen Tricks, mit denen erfahrene Schachspieler oft ihre Partien gewinnen. Für den Erfolg im Schach ist das Erkennen häufig auftretender taktischer Ideen von entscheidender Bedeutung. Durch das Erlernen dieser thematischen Manöver kann man seine Spielstärke schnell und auf unterhaltsame Art verbessern. Anfänger werden von der klaren Darlegung grundlegender Konzepte wie Gabel, Fesselung oder Spieß profitieren. Fortgeschrittene werden sich an den vielen - zum Teil hier erstmals klassifizierten - teuflischen Mittelspieltricks erfreuen, auf die selbst Großmeister hereinfallen können. Mit Schachtaktik für Kids kann man seine Spielstärke auf leichte und vergnügsame Art verbessern. Das Buch steckt voller hilfreicher Hinweise, wie man eine Schachpartie mit Selbstvertrauen und Erfolg führt. Großmeister Murray Chandler belegte bei der Kadettenweltmeisterschaft 1976 den zweiten Platz - vor Garri Kasparow, den er in ihrer persönlichen Begegnung bezwingen konnte. Bis zum heutigen Tag bleibt er einer der wenigen Spieler, die gegen Kasparow ein 100%-Ergebnis vorzuweisen haben. Er hatte maßgeblichen Anteil am dreimaligen Silbermedaillengewinn der englischen Mannschaft bei Schacholympiaden in den 1980er Jahren und war 1994 Kapitän der Olympiamannschaft. Er ist ehemaliger Inhaber und Chefredakteur des British Chess Magazine und Autor mehrerer erfolgreicher Schachbücher. Sein vorhergehendes Buch für den Gambit-Verlag, Erfolg im Schach, wurde zu einem der populärsten Schachbücher der letzten Jahre. 128 Seiten, gebunden, Verlag Gambit

13,95 €*
%
Daniel: Schachtaktik mit Morphy, Aljechin und Tal
Im vorliegenden Buch hat der Autor sich den Meistern der Schachtaktik Paul Morphy, Alexander Aljechin und Michail Tal zugewandt. Das neue Buch ist wissenschaftliche Arbeit, Lehrbuch und Aufgabensammlung zugleich. In rund 300 ausgewählten Partien hat Wolfgang Daniel seine Arbeit zur taktischen Betrachtungsweise einer Stellung und der Analyse einer Schachposition weiter geführt. Einbezogen wurden wichtige Details aus den Biografien der drei Schachmeister, wenig gespielte Eröffnungen und neueste Anschauungen zur Schachtaktik. Dazu kommen über 60 selten veröffentlichte historische Fotos, die das Buch zu einem kleinen Geschichtsbuch machen und an vergessene Schachmeister und Turniere erinnern soll.320 Seiten, Festeinband, Verlag Schneidewind  

13,95 €* 19,90 €* (29.9% gespart)
Chandler: Schach für Kinder
Mit diesem unterhaltsamen Buch werden Kinder mit Begeisterung die grundlegenden Züge des Schachspiels lernen - das beliebteste und anspruchsvollste unter allen Strategiespielen. Alle Schachregeln werden Schritt für Schritt anschaulich erklärt, ohne vorhergehende Kenntnisse vorauszusetzen. Die Lektionen werden von einfallsreichen Geschichten umrahmt, die Ben von seinem kleinen Krokodil Kristin erzählt bekommt, das sich selbst zum Großkrokodil des Schachs ernannt hat. Das Schachspiel wird in vielen Ländern als nützliches Werkzeug zur Entwicklung des kreativen Denkens von Kindern angesehen. Obwohl Schach als ein recht komplexes und geheimnisvolles Spiel betrachtet werden kann, sind die Regeln selbst sehr einfach. Es dauert nicht lange, bis man gelernt hat, wie die Figuren ziehen, und schon Kinder im Alter von fünf Jahren können mit aufregenden Partien Spaß haben. Außerdem werden sie großes Vergnügen daran haben, ihre Freunde und Verwandten zu überlisten!   Murray Chandler erlangte den Schachgroßmeistertitel durch Siege bei den Turnieren in New York und Amsterdam. 28 Jahre lang spielte er professionell Schach und nahm in dieser Zeit an über 150 Turnieren in 32 verschiedenen Ländern teil. Unter seinen vorherigen Büchern befindet sich das sehr beliebte Buch Erfolg im Schach. Dr. Helen Milligan ist FIDE-Meisterin der Weltschachorganisation und ehemalige Britische Meisterin. Sie hat Schottland bei 10 Schacholympiaden vertreten. "Das hochprofessionell gestaltete Buch empfiehlt sich zur Verwendung im Schachunterricht für Anfänger" - Dr W. Schweizer, Rochade "Ein wertwolles Buch zur Verwendung im Schachunterricht für Anfänger!" - Jerzy Konikowski, Fernschach International   111 Seiten, gebunden, Verlag Gambit

13,95 €*
Gallagher: 365 Wege zum Schachmatt
Gallagher: 365 Wege zum Schachmatt   Taktische Wendungen, die auf Mattideen gegen den feindlichen König beruhen, entscheiden eine große Anzahl von Schachpartien. Daher ist es äußerst wichtig, dass man in der Lage ist, diese Möglichkeiten zu erkennen, wenn sie auftauchen. Joe Gallagher hat 365 Mattaufgaben zusammengestellt, um Ihnen dabei zu helfen, Ihr taktisches Geschick zu verbessern!   In jeder Stellung ist es Ihre Aufgabe, einen Weg zu finden, der einen klaren Gewinn erzwingt. Das Thema ist immer Schachmatt: Entweder muss der König dran glauben, oder er kann nur auf Kosten entscheidender Materialverluste gerettet werden.   Joe Gallagher besitzt ideale Qualifikationen, um über dieses Thema zu schreiben. Seit Beginn seiner Karriere gilt er besonders wegen seiner Fähigkeiten im Angriff und wegen seines taktischen Geschicks als gefürchteter Gegner.   Vollständige Lösungen werden gegeben. Alle Stellungen sind sorgfältig auf alternative Lösungen und die Korrektheit der eigentlichen Lösung geprüft worden. Die Aufgaben, von denen die meisten noch nie veröffentlicht worden sind, sind in Kategorien unterteilt, die mit einfacheren Stellungen beginnen und in der Folge immer schwieriger werden.   Joe Gallagher ist ein englischer Großmeister, der seit vielen Jahren in der Schweiz lebt und regelmäßig in der Schweizer Nationalmannschaft spielt. Er hat sich einen Namen als hochklassiger Schachautor gemacht, insbesondere für seine Arbeit über aggressive Eröffnungen wie Königsgambit, Sizilianisch und Königsindisch. Gallagher ist einer der Koautoren der einbändigen Ausgabe der Eröffnungsenzyklopädie Nunns Chess Openings. Im Jahre 2001 gewann er die Britische Meisterschaft. 224 Seiten, kartoniert, Verlag Gambit

13,95 €*
Gallagher: 101 Angriffsideen im Schach
Gallagher: 101 Angriffsideen im Schach   Sie erreichen gute Angriffsstellungen, schaffen es dann aber nicht, den entscheidenden Schlag zu landen? Sie wissen nicht recht, wo sie angreifen sollen, wenn Sie eine aussichtsreiche Stellung haben? Oder Sie analysieren manchmal ineffizient und lassen sich von Tricks überlisten, die Sie hätten vorhersehen können?   Großmeister Joe Gallagher ist als Angriffsspieler bestens bekannt. Er stellt hier eine Fülle von Ideen vor, wie Sie den König des Gegners überfallen können, sobald sich eine Chance dazu bietet. Er zeigt, wie man einen exponierten König matt setzt, wie und was man opfern sollte, und wie Sie entscheidende Schwachpunkte erspähen können.   Aber das Angriffsspiel besteht längst nicht nur aus Opfern und Mattkombinationen. Das Buch bietet auch Tipps zum allmählichen Aufbau eines Angriffs und erläutert angriffstypische Konstellationen und Motive. Gallagher macht auch deutlich, wann es klüger ist, sich auf einen positionellen Angriff zu verlegen. Dazu bietet er hilfreiches Material zum Minoritätsangriff am Damenflügel und andere nicht ganz so ungestüme Angriffsmethoden.   Joe Gallagher ist ein englischer Großmeister, der seit vielen Jahren in der Schweiz lebt und regelmäßig in der Schweizer Nationalmannschaft spielt. Er genießt höchstes Ansehen als Schachautor, insbesondere wegen seiner Arbeiten über aggressive Eröffnungen, wie Sizilianisch und Königsindisch. Im Jahre 2001 gewann er die Britische Meisterschaft.   127 Seiten, kartoniert, Verlag Gambit

13,95 €*
%
Giddins: 101 Endspieltipps
Der beliebte Schachautor Steve Giddins präsentiert hier 101 wichtige Ideen für die korrekte und erfolgreiche Behandlung des Endspiels. Das Durcharbeiten und Durchdringen dieser Konzepte und Methoden wird Sie in die Lage versetzen, in der eigenen Turnierpraxis analoge Situationen zu erkennen und dann die hier beschriebenen Methoden praktisch anzuwenden.   Dank der zahlreichen Diagramme, die den Leser durch die Analysen begleiten und die Kernaussagen veranschaulichen, eignet sich das Buch ideal zum Studium ohne Brett und Figuren. Alle Endspieltypen kommen zur Sprache - einfache, aber wichtige technische Stellungen ebenso wie komplexe strategische Kampfsituationen. In den 101 Tipps finden Sie prägnante Faustregeln, aber auch Hinweise zu allgemeinen Denkmethoden. Die Beispiele stammen aus den unterschiedlichsten Quellen, ihre Auswahl gründet auf der Erfahrung von Steve Giddins als Spieler, Trainer und Schüler.   Steve Giddins ist ein englischer FIDE-Meister, regelmäßiger Teilnehmer an internationalen Turnieren und Autor für das British Chess Magazine. Dies ist sein viertes Buch für den Gambit-Verlag. Er wird als Autor geschätzt, der dem Leser nützliche und geradlinige Tipps von wirklicher praktischer Bedeutung zu geben weiß. Hinweis zum Zustand des Buches:Das kann Buch Lagerspuren aufweisen, wie z.B. Verfärbungen, leichte Stoßkanten oder Schmutzspuren. Dies wurde bei der Preisauszeichnung berücksichtigt und stellt deshalb keinen Reklamationsgrund dar. Wir bitten dies zu berücksichtigen. Vielen Dank. 111 Seiten, kartoniert, Verlag Gambit

13,95 €* 20,95 €* (33.41% gespart)
%
Gufeld: Gewinnen mit Königsindisch
Der Autor macht den Leser anhand eigener Partien mit den grundlegenden Ideen der zentralen Königsindischen Systeme (Sämisch, Klassisch, Fianchetto, Awerbach, Vierbauernangriff) vertraut. Das Begreifen des Ideeninhalts ist der Weg zum Erfolg.   160 Seiten, gebunden, Sportverlag 1989

13,95 €* 19,79 €* (29.51% gespart)
%
Gutman: Gewinnen mit Schottisch
Alle Varianten der Schottischen Partie, ausgenommen das Vierspringerspiel, werden hier von einem Großmeister unter die Lupe genommen. 224 Seiten, spiralisiert, Eigenverlag Hinweis zum Zustand des Buches:Das kann Buch Lagerspuren aufweisen, wie z.B. Verfärbungen, leichte Stoßkanten oder Schmutzspuren. Dies wurde bei der Preisauszeichnung berücksichtigt und stellt deshalb keinen Reklamationsgrund dar. Wir bitten dies zu berücksichtigen. Vielen Dank!

13,95 €* 20,95 €* (33.41% gespart)