ChessBase Magazin 203

ChessBase Magazin 203
19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • CBM203
ChessBase Magazin ist das umfangreichste und anspruchsvollste Schachmagazin überhaupt.... mehr
Produktinformationen "ChessBase Magazin 203"

ChessBase Magazin ist das umfangreichste und anspruchsvollste Schachmagazin überhaupt. Weltklassespieler analysieren ihre Glanzpartien und erklären Ihnen die Ideen hinter den Zügen. Eröffnungsspezialisten präsentieren die neuesten Trends in der Eröffnungstheorie und spannende Ideen für Ihr Repertoire. Meistertrainer in Sachen Taktik, Strategie und Endspiel zeigen Ihnen genau die Tricks und Techniken, die man als erfolgreicher Turnierspieler braucht! DVD mit mehreren Stunden Videospielzeit + Begleitheft.

Highlights dieser Ausgabe:

ChessBase Magazin #203 erwartet Sie mit einer komplett neu gestalteten Startseite: Hier finden Sie die besonderen Empfehlungen der Redaktion – die Highlights der Ausgabe zum Anklicken und Genießen! Z.B. Partieanalysen vom FIDE World Cup von Adhiban, Krasenkow, Navara, Praggnanandhaa, Vitiugov und Wojtaszek, Mihail Marins Video über die Spielkunst des WM-Herausforderers Ian Nepomniachtchis, das Theorie-Update zur Fantasy-Variante von Evgeny Postny u.v.m.

Special: Meine Lieblingspartie von Ian Nepomniachtchi

CBM-Autoren kommentieren ihre Lieblingspartie des 31-jährigen Russen. Freuen Sie sich auf eine exklusive Sammlung von 21 hochklassigen Partien aus dem Zeitraum von 2002 bis 2021!

Spitzenschach und Meisteranalysen

FIDE World Cup 2021: Jan-Krzysztof Duda blieb als einziger Spieler ungeschlagen. Im Halbfinale schaltete er den Weltmeister im Tiebreak aus und im Finale machte er in der zweiten Partie gegen Karjakin kurzen Prozess. Adhiban, Krasenkow, Navara, Praggnanandhaa, Vitiugov und Wojtaszek kommentieren ihre besten Partien vom World Cup. Weitere kommentierte Partien: Kasimdzhanov analysiert seine Gewinnpartie gegen Kollars aus Dortmund. Außerdem Analysen von Giri, Keymer, Navara und Wojtaszek von den Turnieren in Prag, Dortmund und Biel.

"All in one"

Hier erfahren Sie alles, was Sie zu einem konkreten Abspiel wissen müssen. Und das anhand nur einer ausführlich kommentierten Partie! Tanmay Srinath erarbeitet ein komplettes Repertoire nach 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Sf6 4.d3!?,Lc5 5.c3 d5!? 6.d4! cxd4 7.e5 Se4 8.cxd4 Lb6 9.Sc3. Und Igor Stohl liefert ein Doppelfeature zum Thema Nimzoindisch: Sein erstes Thema lautet 4.f3 Sc6!?, und nun 5.a3 Lxc3+ 6.bxc3 b6 7.e4 La6 8.Lg5 h6 9.Lh4 Dc8. - Beleg für die unglaubliche Vielfalt des Nimzoinders ist die zweite Wahl Stohls: das Klassische System 4.Dc2 mit genauester Untersuchung von 4...0– 0 5.Sf3 d5 6.Lg5 h6 7.Lh4 dxc4 8.e4 g5 9.Lg3 b5 10.e5 Sh5 11.De4 Qd5 12.Dg4 Sg7 13.Le2.

Eröffnungsvideos

Daniel King greift eine aktuelle Provokation des Weltmeisters in der Larsen-Eröffnung auf! Mihail Marin erklärt Feinheiten der Richter-Rauser-Variante anhand zweier aktueller Partien vom Superbet-Turnier. Und Jan Werle verrät Ihnen, warum Weiß in der Katalanischen Eröffnung durchaus die Abwicklung ins Endspiel suchen sollte.

Daniel King: Larsen-Eröffnung

1.b3 e5 2.Lb2 Sc6 3.c4 Sf6 4.Sf3 e4 5.Sd4 Lc5 6.Sf5

Mihail Marin: Sizilianisch Richter-Rauser-Angriff

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.Lg5 e6 7.Dd2 a6 8.0-0-0 Ld7 9.f4 b5 10.Lxf6 gxf6

Jan Werle: Katalanisch – "An Opening’s Endgame“

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3 d5 4.Lg2 Le7 5.Sf3 0– 0 6.0– 0 dxc4 7.Dc2 a6 8.a4 Ld7 9.Dxc4 Lc6 10.Lg5 Ld5...

Neue Ideen für Ihr Repertoire

CBM #203 bietet mit 10 Eröffnungsartikeln viele spannende Ideen für Ihre nächsten Partien:

Spyridon Kapnisis: Englisch 1.c4 e5 2.Sc3 Lb4 3.Sd5

Sergey Grigoriants: Skandinavisch (3....Da5) mit 8.Sd5

Petra Papp: Philidor Verteidigung 3...Sbd7 4.f4

Evgeny Postny: Caro-Kann Fantasy-Variante 3.f3

Andrey Sumets: Sizilianisch Paulsen-Variante 6...Db6 (II)

Robert Ris: Wiener Partie 1.e4 e5 2.Sc3 Sf6 3.d4

Alexey Kuzmin: Spanisch mit 4...Lc5/5...Sge7

Martin Lorenzini: Damengambit Abtausch 10...g6

Lars Schanndorff: Grünfeld-Indisch mit 4.Lg5 Lg7

Krisztian Szabo: Königsindisch 6...Lg4 7.Le3 Sc6 (II)

Aktuelle Eröffnungsfallen

Immer wieder Sizilianisch! Unser Experte Rainer Knaak stellt acht aktuelle Beispiele vor, drei davon zudem im Videoformat. Im Mittelpunkt stehen Spielarten der Sizilianischen Eröffnung, insbesondere der immer wieder verlockende Zug Dd8-b6!

Zug für Zug

Mit Bravour gewann die 21 -jährige Großmeisterin Zhansaya Abdumalik den Grand Prix der Frauen in Gibraltar. Spielen Sie ihre Gewinnpartie gegen Dinara Saduakassova zusammen mit Martin Breutigam "Zug für Zug“ durch!

Move by Move

"In the style of Adhiban“, lautet das Motto dieser interaktiven Trainingseinheit mit Robert Ris. Die Partie Adhiban-Delgado vom World Cup ist eine lehrreiche Miniatur, in der sich alles um das Thema Initiative und Entwicklungsvorsprung dreht.

"Nepomniachtchis strategisches und positionelles Denken"

Mihail Marin arbeitet anhand verschiedener Aspekte den Spielstil des WM-Herausforderers heraus und gelangt zu spannenden Einblicken. Inkl. ausführlicher Videoeinleitung!

Der Klassiker

Als Richard Reti im Jahr 1924 gegen Frederick Dewhurst Yates die Partie mit 1.Sf3 eröffnete und das Zentrum seinem Gegner überließ, war das ein völlig neues Konzept. Dorian Rogozenco erläutert den Eröffnungsklassiker im Videoformat.

Taktik: "Schwarzfeldrige Desaster“

Oliver Reehs Taktikbeitrag enthält 33 Partien, gespickt mit vielen Trainingsaufgaben. Die drei besten Kombinationen - "Meine Favoriten" - lösen Sie zusammen mit dem Internationalen Meister interaktiv im Video!

Endspielfeinschliff – "Nepomniachtchis Endspiele", Highlights vom Crypto Cup 2021 u.v.m.

Endspielexperte Karsten Müller liefert jeweils einen Beitrag über den WM-Herausforderer und zu den Highlights vom Crypto Cup 2021. Zusätzlich liefert er Videos und Trainingsaufgaben und beantwortet knifflige Fragen in den "Leserbriefen“.

 

Mindestens: Dual Core, 2 GB RAM, Windows 7 oder 8.1, DirectX11, Grafikkarte mit 256 MB RAM, DVD-ROM-Laufwerk, Windows Media Player 9, Chessbase14/Fritz 16 oder mitgelieferter Reader und Internetverbindung zur Programmaktivierung. Empfohlen: PC Intel i5 oder AMD Ryzen 3 (Quadcore), 4 GB RAM, Windows 10, DirectX11, Grafikkarte mit 512 MB RAM oder mehr, 100% DirectX10-kompatible Soundkarte, Windows Media Player 11, DVD-ROM Laufwerk und Internetzugang Internetverbindung zur Programmaktivierung.

Weiterführende Links zu "ChessBase Magazin 203"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "ChessBase Magazin 203"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen