Brunthaler: 365 x Schachtaktik für Einsteiger

Brunthaler: 365 x Schachtaktik für Einsteiger
14,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 18003
  • Zur Leseprobe
Die Reihe „365 x Schachtaktik – Eine Aufgabe für jeden Tag des Jahres“ richtet sich an alle... mehr
Produktinformationen "Brunthaler: 365 x Schachtaktik für Einsteiger"

Die Reihe „365 x Schachtaktik – Eine Aufgabe für jeden Tag des Jahres“ richtet sich an alle Schachfreunde, die sich gerne mehr mit dem Schachspiel befassen würden, aber nicht die Zeit, Kraft oder Lust für ein intensives Schachtraining aufbringen können oder wollen.

Wer sich nur wenige Minuten täglich mit einer Schachaufgabe beschäftigt, lernt so auf zwanglose und unterhaltsame Weise im Laufe eines Jahres eine ganze Menge über Schachtaktik und  

-Technik und kann sein Verständnis des Spiels und seine Spielstärke auch ohne großen Aufwand erheblich steigern.

Gleichzeitig wird die „mentale Fitness“ verbessert – Schach ist bekanntlich das beste Gehirnjogging!

Der Band „Für Einsteiger“ ist für Hobbyspieler unterer Spielklassen gedacht sowie für alle Schachfreunde, die sich bislang wenig mit der Schachtaktik befasst haben und dies nachholen möchten. Das Buch beginnt mit einfachen Aufgaben, so dass der Einstieg problemlos möglich ist. Viele wichtige Kombinations¬motive werden dem Leser nach und nach vorgestellt und erläutert.

Schachtaktik ist der Bereich des Schachspiels, in dem man sich am schnellsten verbessern kann und dessen Training durch die Vielzahl der Kombinationen und Motive niemals langweilig wird. Und wer Kombinationen sieht (oder drohende gegnerische Kombinationen rechtzeitig erkennt) spielt besser und erfolgreicher Schach und hat in jedem Fall mehr Freude an seinen Partien!

 

144 Seiten, gebunden, Leseband, Joachim Beyer Verlag

 

 

Rezension von Uwe Bekemann im Mai 2017

Schon der Titel „365 x Schachtaktik für Einsteiger“ legt nahe, dass es in diesem Buch um Schachaufgaben geht, für jeden Tag des Jahres eine. Und so ist es auch – der Autor Heinz Brunthaler hat eine Sammlung aus Taktikaufgaben aufbereitet, die der Kragenweite eines noch nicht allzu erfahrenen Spielers entspricht. Der Leser erhält jeweils nur ein Diagramm mit der Ausgangsstellung und die Information, für welche Seite das lukrative Manöver gefunden werden soll. Ob ein Matt in der Luft liegt oder ein Materialgewinn lockt, muss er selbst erkennen.

Zumeist besteht die Lösung aus zwei oder drei Zügen, aber auch einzügig zu meisternde Aufgabenstellungen sind vorhanden. Wenn die richtige Idee gefunden ist, fällt die konkrete Umsetzung in der Regel nicht mehr schwer, wobei zu bedenken ist, dass Schwierigkeit eine relative Eigenschaft ist. Für den Anfänger liegen die Wege vermutlich nicht gleich auf der Hand, zumal wenn er sich an die Empfehlung des Autors hält, die Aufgabe ohne Brett und nur auf das jeweilige Diagramm gestützt zu lösen.

Mit meinem Leistungsvermögen eines mehr als 40 Jahre erfahrenen Klubspielers habe ich mir die 18 ersten Aufgaben vorgenommen, was drei Seiten entspricht. Als ich verstanden hatte, dass nicht immer eine Mattkombination zu finden war, habe ich in Serie lösen können. Bis dahin war ich mehrfach auf dem Holzweg und musste scheitern. Wenn es einen Bauerngewinn zu finden gilt und man unverdrossen nach einem Matt Ausschau hält, muss das Unterfangen schiefgehen.

Die Lösungen schließen sich in einem eigenen Abschnitt gesammelt den Aufgabenstellungen an. Hier ist es pfiffig gemacht, dass sie nicht untereinander entsprechend ihrer Chronologie abgebildet werden, sondern im Sprung von Seite zu Seite. Man blättert also immer eine Seite im Lösungsbereich weiter und ist davor geschützt, versehentlich eine Auflösung zu früh zu lesen. Hat man sich bis zur Nummer 61 durchgearbeitet, geht es wieder zurück auf die erste Seite dieses Buchabschnitts. Die Nr. 62 steht unter der 1, die 123 unter der 62 und so weiter.

Der Leser erfährt nicht nur den Erfolgsweg in Zügen, sondern erhält auch noch Informationen zur Schachtaktik, den einen oder anderen Tipp und mehr unter der Überschrift „gut zu wissen“.

Wer noch nie etwas von Schachtaktik gehört hat, wird vom Buch mit einer kurzen Einführung auf die späteren Aufgaben vorbereitet. Hier lernt er in groben Zügen die wichtigsten Elemente kennen, vom Doppelangriff bis zur Fesselung.

Und wem nach 365 Tagen (vielleicht auch früher, wenn man durch die Inhalte eilt) der Sinn nach einem Test steht, der wird auf den letzten Seiten fündig. An 22 Aufgaben „quer Beet“ und nicht mehr alle ganz so einfach kann er sich beweisen, dass er stärker geworden ist und nun das Anforderungsniveau steigen darf.

Das Buch ist gebunden, hat einen festen Einband und wartet mit einem Lesebändchen auf. Es ist also robust und auch ein guter Begleiter für unterwegs, z.B. für die Überbrückung der Fahrzeiten im Zug oder für die Mittagspause im Büro. Das Lesebändchen ist angesichts der oben schon beschriebenen Strukturierung zur Orientierung Gold wert.

Fazit: Ein gelungenes Werk für Einsteiger – Schachunterhaltung, Gehirnjogging und Mittel zur Steigerung der Spielstärke in einem.

Rezension von Heinz Däubler im März 2017

Sie sind Hobbyspieler unterer Spielklassen, haben sich bislang nur wenig mit Schachtaktik befasst oder können und wollen nicht die Zeit, Kraft oder Lust für ein intensives Schachtraining aufbringen? Dann kommt das 2017 im Joachim-Beyer-Verlag erschienene Heinz Brunnthaler „365 x Schachtaktik für Einsteiger“ (gebunden mit Lesebändchen, 143 Seiten, Euro 14,95) gerade recht. Für zeitgestresste Menschen bietet der erfahrene Trainer und Schachbuchautor gerade 365 Taktikaufgaben zum Lösen an, eine Aufgabe für jeden Tag des Jahres!

Dies sollte auch derjenige schaffen, der meint, überhaupt keine Zeit zu haben. Freilich ist nichts dagegen einzuwenden, täglich mehrere Aufgaben zu lösen. Doch nur das regelmäßige Lösen der Aufgaben wird den erhofften Erfolg, eine Verbesserung des taktischen Verständnisses, bringen.

Der Leser wird eine ganze Reihe von Taktikmotiven kennenlernen, wie zum Beispiel Doppelangriff, Fesselung, Abzug und Abzugsschach, Doppelschach, Hin- und Weglenkung, Fallenstellen, Überlastung und Taktik im Endspiel.

Das Übungsbuch hat der Autor so aufgebaut, dass er nach einer kurzen Einführung in die Schachtaktik und deren Motive en bloc 365 Taktikaufgaben per übersichtlichem Diagramm – jeweils sechs Aufgaben auf jeder Seite – anbietet. Für den Einstieg, also die ersten Tage, hat der Autor Aufgaben mit geringem Schwierigkeitsgrad parat, der im weiteren Verlauf ansteigen wird. Mitunter sind auch durchaus anspruchsvolle Aufgaben darunter.

Der Autor empfiehlt, die Aufgaben vom Diagramm zu lösen, um partiepraxisnah Konzentration und Variantenberechnung zu üben. Die Aufgaben werden in einem zweiten Block verständlich gelöst. Dabei ist die Nummerierung der Lösungen so angeordnet, dass ein „Spicken“ bei der nächsten Lösung nicht möglich ist. Ein Test mit 22 Aufgaben rundet das Übungsbuch ab.

Fazit: Ein kurzweiliges Übungsbuch, das bei regelmäßiger Anwendung die taktischen Fähigkeiten des Lesers steigern wird.

 

Rezension von Martin Rieger im Juni 2007

365x Schachtaktik – für Einsteiger“ von Autor Heinz Brunthaler präsentiert für jeden Tag des Jahres eine Schachaufgabe. Die 365 Aufgaben enthalten viele wichtige Kombinationsmotive und werden dem Leser nach und nach vorgestellt und erläutert. Auf  jeder Seite laden sechs Diagramme zum nachdenken und lösen ein, im zweiten Teil des Buches folgen dann ausführliche Lösungsbesprechungen. Da das Buch sehr handlich und benutzerfreundlich gestaltet ist, eignet es sich auch hervorragend für „unterwegs“! Ob man im Bus nebenbei mal schnell zwei bis drei Aufgaben löst, in der Mittagspause mal kurz reinblättert oder bei anderen Gelegenheiten das Buch in die Hand nimmt, für kurzweiliges Schachtraining ist bestens gesorgt. Denn wie der Autor in seinem Vorwort ganz richtig betont, regelmäßiges Schachtraining ist das A und O, egal ob zwei Stunden oder 10 Minuten, Hauptsache man trainiert regelmäßig! Taktik ist nach wie vor der beste und schnellste Weg um sich im Schachspiel zu verbessern. Wer zweizügige Mattdrohungen nicht bemerkt (egal ob für sich oder den Gegner!) dem hilft auch die Kenntnis über ungleichfarbige Läuferendspiele oder schwache und starke Felder rein gar nichts. Viele Schachfreunde im Anfängerlevel studieren lieber Eröffnungen, in der Hoffnung, ihren werten Gegner schon in der Anfangsphase schnell zu überrumpeln. Doch wenn der Gegner von einstudierten Eröffnungszügen abweicht, war die ganze Mühe umsonst. FM Ken Smith hatte diesbezüglich einmal sehr treffend festgestellt: “Until you are at least a high Class A player, your first name is ‚tactics’, your middle name is ‚tactics’, and your last name is ‚tactics’!” („Bevor du nicht wenigstens ein starker A-Klasse-Spieler bist, lautet dein Vorname ‘Taktik’, ist dein zweiter Name ‘Taktik’ und lautet dein Nachname ‘Taktik’!“). Dem ist nichts hinzuzufügen!

 Das Buch ist sauber und ordentlich verarbeitet, das Schriftbild äußerst lesefreundlich und das Preis – Leistungsverhältnis wirklich hervorragend!

Fazit: Ich kann das Buch jedem Schachfreund empfehlen der seine taktischen Fähigkeiten effektiv verbessern will und dem manchmal die Zeit dafür fehlt. Auch erfahrene Turnierspieler können damit ihre grauen Zellen wieder auffrischen und Grundlegendes Wissen festigen.

Weiterführende Links zu "Brunthaler: 365 x Schachtaktik für Einsteiger"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Brunthaler: 365 x Schachtaktik für Einsteiger"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Zuletzt angesehen