Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte

Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte
24,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 10837
  • Zur Leseprobe
Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte Magnus Carlsen ist stärkster Schachspieler... mehr
Produktinformationen "Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte"

Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte

Magnus Carlsen ist stärkster Schachspieler der Gegenwart. In überlegener Manier gewann der Norweger Ende 2013 das WM-Match gegen Viswanathan Anand und läutete damit eine neue Ära ein. Carlsens Spiel zeichnet sich durch Originalität und Gedankentiefe, große Dynamik und Präzision aus.

Noch ehe der Großmeister mit 22 Jahren die Schachkrone eroberte, zählte ihn das US-Magazin „Time“ zu den hundert berühmtesten Menschen der Erde. Garri Kasparow schrieb: „Ich hatte Gelegenheit, Carlsen zu trainieren. Sein intuitiver Stil bewahrt das Geheimnisvolle des Schachs. Er ist ebenso charismatisch und unabhängig wie talentiert. Wenn er die Faszination für das Schach wiedererweckt, werden wir bald in der Carlsen-Epoche leben.“ Diese Worte sind nun Realität.

Der bekannte Berliner Schachpublizist Dagobert Kohlmeyer beschreibt in diesem Buch Magnus Carlsens Weg vom Wunderkind bis zum Weltmeister. Dabei zeichnet er den kometenhaften Aufstieg eines jungen Schachspielers nach, der am Brett gnadenlos, aber im normalen Leben durchaus freundlich sein kann.

Fünfzig ausgewählte Partiebeispiele belegen Carlsens meisterhaftes Können und sein einmaliges Schachverständnis. Sie sind chronologisch geordnet: von den Frühwerken bis zu allen WM-Begegnungen mit Anand sowie dem ersten Turnier nach dem Titelgewinn. Etliche Spiele hat der Figurenkünstler selbst erklärt, interessante Kommentare speziell für das Buch steuerte Großmeister Artur Jussupow bei.

 

Diesem Buch wurde eine große Ehrung zuteil. Denn das Werk wurde auf der Webseite die-besten-aller-zeiten.de in der Rubrik Bücher > Hobby & Freizeit > Schachbücher in die Liste der 35 besten Schachbücher aller Zeiten aufgenommen. Eine hohe Auszeichnung, neben den Büchern von Nimzowitsch „Mein System“ oder Tarrasch „Das Schachspiel“ genannt zu werden. Grundlagen für diese Liste sind Expertenempfehlungen, Verkaufszahlen und Lesermeinungen. „Diese Lehrbücher und Bestseller besitzen teilweise Kult-Charakter gehören nach Ansicht vieler Schachprofis einfach in das Regal jedes wirklich ambitionierten Turnier- bzw. Hobbyspielers“ – so ein Zitat, der Webseite entnommen.

240 Seiten, gebunden, Joachim Beyer Verlag

 

Rezensionen:

„Magnus Carlsen … kam, zog und siegte“ ist der Titel eines druckfrischen Werkes, über dessen zu erwartenden Inhalt man beim ersten Kontakt nicht lange grübeln muss. Es widmet sich dem Aufstieg des neuen Weltmeisters bis hin zum Match um die Krone und sein erstes Auftreten als Champion. Der Autor Dagobert Kohlmeyer aus Berlin, einer der bekanntesten deutschen Schachjournalisten, hat die Karriere Carlsens chronologisch nachgezeichnet. Anhand von 50 Partien, die größtenteils vollständig abgebildet sind, und vielen sehr interessanten Textpassagen gelingt es ihm, Carlsen auf dem Brett und auch daneben sehr aufschlussreich vorzustellen. Die kurze Phase von dessen Kindesbeinen bis jetzt zu einem der jüngsten Weltmeister aller Zeiten lässt den Leser fühlen, dass das berühmte Zitat „veni, vidi, vici“, „ich kam, sah, siegte“, des römischen Feldherrn und Kaisers Gaius Julius Caesar sehr treffend und pointiert gesetzt ist.

„Magnus Carlsen … kam, zog und siegte“ ist kein Werk, das schulen, Trainingsgrundlage sein oder sonst etwas in dieser Richtung sein will. Es will einfach unterhalten und dabei der Schachwelt ein Bild von Magnus Carlsen als Spieler und Mensch vermitteln. Damit ist das Buch etwas für jeden Schachfreund, unabhängig von dessen Spielstärke. Diese Aussage findet ihre Bestätigung auch in der Kommentierung der einzelnen Partien. Diese ist deskriptiv orientiert, sie setzt vor allem auf textliche Erläuterungen und reduziert die Abbildung von Varianten auf ein zurückhaltendes Maß. Nur das, was neben dem jeweils tatsächlichen Spielverlauf quasi einer „ersten Ordnung der Möglichkeiten eines Verlaufs“ zuzurechnen ist, wird dem Leser präsentiert.

Leichte Unterschiede in der Kommentierung lassen sich im Vergleich der Partien untereinander feststellen. Diese begründen sich auch damit, dass unterschiedliche Kommentatoren zu Wort kommen. Nicht wenige Passagen stammen vom neuen Meister aus Norwegen selbst. Artur Jussupow hat mit eigenen Anmerkungen, die er speziell für das vorliegende Buch geschaffen hat, ebenso beigetragen wie Jerzy Konikowski und andere namhafte Spieler und Autoren.

Der Leser erfährt viel vom Turniergeschehen allgemein, auch etliches über andere Spieler, deren Weg jenen von Magnus Carlsen gekreuzt haben. Auch aus dem privaten Bereich stammende Belange sind im Werk zu finden. Zahlreiche Fotos der Besten im Schach lockern dessen Inhalte weiter auf.

„Magnus Carlsen … kam, zog und siegte“ ist im Verlag Joachim Beyer als Imprint des Schachverlags Ullrich erschienen. Die äußere Qualität der Bücher aus diesem Haus ist in der Schachwelt bestens bekannt. Sie bestätigt sich auch hier wieder neu. Der Käufer erhält ein in Hardcover gebundenes Werk mit einem 1a-Druck auf hochwertigem Papier. Das Werk wird er Hunderte von Malen in die Hand nehmen können, ohne dass es äußere Verschleißerscheinungen zeigen wird. Ein Lesebändchen ist der zusätzliche Service am Leser, der damit immer ohne ein separates Lesezeichen markieren kann, wo er zuletzt bei seinem Streifzug durch Magnus Carlsens Spiel und Leben aufgehört hat.

Ein Partienverzeichnis und die obligatorische Bibliografie schließen das Werk ab.

Fazit: „Magnus Carlsen … kam, zog und siegte“ ist ein gelungenes Werk im Sektor der Unterhaltungsliteratur zum Schachspiel. Es ist erfrischend, spannend und leicht verständlich geschrieben und breitet die ausgewählten Partien höchst unterhaltsam als bestes Schachkino vor dem Leser aus.

Für mich ist das Werk unabhängig von dessen Spielstärke eine Kaufempfehlung für jeden Schachfreund, der Entspannung durch Unterhaltung im Schach sucht.

Uwe Bekemann für Fernschachpost 3/2014

 

Rezensionen:

Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft Ende letzten Jahres brachte der bayerische Joachim-Beyer-Verlag als einer der Ersten mit Dagobert Kohlmeyer „Magnus Carlsen…kam, zog und siegte“ (gebunden, 239 Seiten, Euro 24,80) ein Porträt des 23 Jahre jungen norwegischen Weltmeisters auf den Markt.  Der bekannte Berliner Schachjournalist beschreibt sachlich und dennoch einfühlsam den rasanten Aufstieg des Schachgenies vom Wunderkind zum Weltmeister. Dass dem Autor dies auf so großartige Weise gelingt, ist dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass er den neuen Weltmeister sehr häufig bei Schacholympiaden, Weltklasseturnieren und bei Bundesligakämpfen treffen konnte. So erlebte er hautnah den kometenhaften Aufstieg des jungen Norwegers. Kernstück des Werkes sind 50 ausgewählte, chronologisch geordnete Partien Magnus Carlsens, teilweise von ihm selbst kommentiert. Sie zeigen schon den Zehnjährigen in Aktion und enden nach dem Titelgewinn mit dem stärksten Turnier aller Zeiten, Zürich 2014. Alle Partien belegen Carlsens meisterhaftes Können und sein einmaliges Schachverständnis.

Was sonst noch gefällt

:Hervorragende Buchqualität mit Lesebändchen

■ Aufschlussreiche Partiekommentierung 

Übersichtliches Inhalts- und Partienverzeichnis

Abrundende Glossen der Großmeister Jussupow, Wasjukow, Gelfand und Schippow.

Fazit: Das Porträt des derzeit besten Schachspielers der Gegenwart kann jedem interessierten Schachfreund  zur Information und Inspiration nur empfohlen werden.

Heinz Däubler für "Der neue Tag", Weiden

Weiterführende Links zu "Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kohlmeyer: Magnus Carlsen - kam, zog und siegte"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen